Wetter Österreich

map

Prognose für Österreich

Am Sonntag setzt in der Früh in Vorarlberg bereits Schneefall ein, der sich im Tagesverlauf bis ins Alpenvorland ausbreitet. Vor allem westlich von Innsbruck kann es zeitweise auch kräftiger schneien. Die Schneefallgrenze steigt tagsüber im Westen auf etwa 1000 m. Abgesehen von den Restwolken im Osten sowie den zähen Nebenfeldern in der Südsteiermark scheint im Rest des Landes hingegen oft die Sonne. Der Wind weht mäßig aus Südost und die Höchstwerte liegen zwischen -5 bis +5 Grad.AutorIn: UBIMET; Samstag, 15. Dezember 2018, 20 Uhr

Aussichten für Österreich

Der Montag beginnt im Großteil des Landes mit vielen Wolken- und Nebelfeldern. Auch im Tagesverlauf bleibt es meist stark bewölkt, zudem ziehen im Westen am Nachmittag ein paar kurze Schneeschauer durch. Die Schneefallgrenze liegt dabei auf etwa 800 m. Der Wind weht anfangs noch lebhaft aus West- bis Nordwest, wird im Tagesverlauf aber schwächer. Die Temperaturen erreichen -2 bis +4 Grad, mit den höchsten Werten im Westen.
Am Dienstag ist es im Westen des Landes von Beginn an überwiegend sonnig und auch tagsüber halten sich nur wenige Wolken am Himmel. Nach anfänglichen Schneeschauern vom Salzkammergut zur Eisenwurzen stellt sich von Salzburg ostwärts ein freundlicher Mix aus Sonne und Wolke ein. Der schwache Westwind dreht im Tagesverlauf auf Ost und maximal werden -1 bis +6 Grad erreicht.
Der Mittwoch hat vor allem im Osten des Landes wieder trübes Wetter zu bieten. Von Unterkärnten bis zum Flachgau hält sich in den typischen Becken und Tälern meist den ganzen Tag über Nebel und Hochnebel. Auch im Westen ziehen von der Früh weg hochliegende Wolken durch, hier zeigt sich zwischendurch aber auch die Sonne. Bei mäßigem bis lebhaftem Ost- bis Südostwind wird es mit Temperaturen zwischen -3 und +6 Grad in Lagen um etwa 1000 m am mildesten.AutorIn: UBIMET; Samstag, 15. Dezember 2018, 20 Uhr