Allgemeine Lage Europa

Isobaren

17. Oktober 2018, 14 Uhr, Zeitangabe des Bildes in UTC
Umrechnung: London: +01:00h, Berlin: +02:00h, Istanbul: +03:00h, Moskau: +03:00h

Europawetter

Prognose für Mittwoch, 17. Oktober:
Am Mittwoch befindet sich ein Tiefdruckgebiet zwischen Island und Nordskandinavien. Dieses bringt dichtere Wolkenfelder und teilweise auch Regen nach Norwegen und Schweden. In Tromsö in Norwegen ist es am Mittwoch bei 5 Grad wechselnd bis stark bewölkt. Ähnlich trüb zeigt sich das Wetter in Kiruna in Schweden, dort erreichend die Temperaturen allerdings höchstens 2 Grad. Aus dem Tiefdrucksystem im Norden hat bildet sich ein Tiefdrucktrog aus, der sich entlang der Atlantikküste von Grossbritannien bis weit in den Süden zieht. Im Nordwesten Portugals und Spaniens ist es in der Folge bewölkt, und auch mit Niederschlägen muss gerechnet werden. Lokal sind sogar Gewitter möglich. Derweil herrscht in Mitteleuropa unverändertes Hochdruckwetter. In Polen, Deutschland und Frankreich wird es recht sonnig. Mit bis zu 23 Grad in Frankfurt am Main und in Dijon liegen die Temperaturen auf einem überdurchschnittlichen Niveau für diese Jahreszeit. Viel wärmer wird es auch im Süden Europas nicht, in Neapel in Italien werden 25 Grad erwartet, in Valencia in Spanien 24 Grad.

-----

Prognose für Donnerstag, 18. Oktober:
Island befindet sich nun in der Mitte zwischen zwei Tiefdruckgebieten. Diese Lage bringt einen bedeckten Himmel und trübes und nasses Wetter mit sich. Auch in Skandinavien gibt es noch kaum eine Wetterbesserung, und es bleibt kühl und zeitweise nass. Vom Tiefdrucktrog, der sich deutlich westlich von England ausgebildet hat, spaltet sich ein kleines Tiefdrucksystem ab. Dieses bewegt sich über Portugal und Spanien und sorgt für Regen und Windböen. Die Temperaturen bewegen sich nun auch im Süden Spaniens im Bereich zwischen 15 und 20 Grad. In Granada gibt es Gewitter bei 15 Grad, und in Faro in Portugal können Windböen bis 40 km/h auftreten. Währenddessen bleibt es in Mitteleuropa verbreitet trocken. Es gibt zwar nicht mehr strahlenden Sonnenschein, aber die Temperaturen bleiben noch auf einem hohen Niveau. In Dresden, Innsbruck und Strassburg wird es mit Höchstwerten zwischen 20 und 23 Grad recht sonnig mit einigen hohen Wolkenfeldern. Auch in Osteuropa bleibt das Wetter noch weitgehend hochdruckbestimmt.AutorIn: Roger Perret; Dienstag, 16. Oktober 2018, 16 Uhr

Höchste Temperatur

1. Capo Bellavista 21 °C
Marina Ginosa 21 °C
Flughafen Malta 21 °C

Tiefste Temperatur

1. Aiguille du Midi -4.8 °C
2. La Brévine -4.2 °C
3. Pajala -4 °C

Wetterhitparade Europa