Allgemeine Lage Europa

Isobaren

14. Dezember 2017, 13 Uhr, Zeitangabe des Bildes in UTC
Umrechnung: London: +00:00h, Berlin: +01:00h, Istanbul: +03:00h, Moskau: +03:00h

Europawetter

Prognose für Donnerstag, 14. Dezember:
Der grossskalige Tiefdruckkomplex mit dem ausgeprägten Tiefdruckgebiet Zubin über der Nordsee beeinflusst weiterhin den Wettercharakter weiter Teile Europas. Die Luftmassen werden vom Nordmeer angezapft und bewegen sich mit einer nordwestlichen- bis westlichen Strömung in Richtung Mitteleuropa. Niederschlag fällt besonders über den Alpen entlang und in Nordspanien. Begleitet wird das ganze von einem lebhaften Westwind. In Lissabon werden 13 Grad erreicht, während in Mitteleuropa die Temperaturen einstellig bleiben. Gegen Osten hin wird es immer kälter, mit 2 Grad in Moskau und Dauerfrost in Finnland. Am schönsten ist es mit Hilfe von schwachem Hochdruckendeinfluss im Südosten Europas. Athen erreicht 18 Grad und Nikosia 20 Grad.

Prognose für Freitag, 15. Dezember:
Der Freitag bringt in fast ganz Europa wechselhafte Verhältnisse mit mal mehr, mal weniger Wolken sowie gelegentlichen Schauern. Der Mittelmeerraum um den Stiefel Italiens und der Balkan stechen jedoch wettertechnisch heraus: ein markantes Frontensystem überquert die dazugehörenden Länder und bringt ihnen erhebliche Niederschläge sowie kräftige Südwestwinde. Die bereits von Überschwemmungen heimgesuchte Poebene in Italien muss sich gegen neue, erhebliche Regenmengen wappnen. Auch auf Korsika und Sardinien dürfte es am Freitag richtig ungemütlich sein. Die Temperaturen erreichen im Norden zwischen -3 und 3 Grad, in Mitteleuropa 0 bis 7 Grad sowie auf der Iberischen Halbinsel zwischen 12 und 19 Grad.AutorIn: Tabea Wobmann; Mittwoch, 13. Dezember 2017, 15 Uhr

Höchste Temperatur

1. Lajes/Terceira 20 °C
2. Flores/Azoren 19 °C
3. Horta/Azoren 18 °C

Tiefste Temperatur

1. Storuman -22 °C
2. Arvidsjaur -21 °C
Lycksele -21 °C

Wetterhitparade Europa