Wetterwarnung Appenzell

Warnungen 2 Wetterwarnungen

Niederschlag

  • Dauerregen

    Dauerregen

  • Schneefall

    Schneefall

    19. Februar 2020 04:00 - 22:00 mässiger Schneefall
  • Hagel

    Hagel

  • Starkregen

    Starkregen

Blitze

  • Blitzschlag

    Blitzschlag

Temperatur

  • Frost

    Frost

  • Waldbrandgefahr

    Waldbrandgefahr

  • Hitzewelle

    Hitzewelle

Wind

  • Wind

    Wind

    19. Februar 2020 04:00 - 18:00 Starker Wind

Weitere Warnungen

  • Ozon

    Ozon

  • Feinstaub

    Feinstaub

  • Strassenglätte

    Strassenglätte

Warnungen

In der zweiten Nachthälfte auf Mittwoch kommen zunächst im Jura, in der Nordwestschweiz und in der Romandie, am Mittwochmorgen zunehmend auch in der gesamten Deutschschweiz Niederschläge auf, die Schneefallgrenze liegt bei 600 bis 800 Metern. Am Mittwoch fällt vor allem am Vormittag und entlang der Alpen immer wieder Niederschlag mit Flocken ab 500 bis 800 Metern. Im Jura und in den Alpen ist in höheren Lagen verbreitet mit etwa 10 bis 20 Zentimeter Neuschnee zu rechnen.

In der Nacht gibt es im Flachland auffrischenden West- bis Südwestwind. Am Mittwoch weht ein mässiger bis starker West- bis Südwestwind mit Böen bis gegen 60 km/h. Auf den Bergen gibt es starken bis stürmischen Westwind, der später auf Nordwest dreht.

Im Kanton Tessin sowie im Bergell und Puschlav herrscht teils grosse Waldbrandgefahr. Es gilt absolutes Feuerverbot im Freien! Mehr Informationen erhalten Sie bei den zuständigen kantonalen Stellen.AutorIn: Roger Perret; Dienstag, 18. Februar 2020, 16 Uhr

Strassenwetter

In der zweiten Nachthälfte auf Mittwoch kommen zunächst im Jura, in der Nordwestschweiz und in der Romandie, am Mittwochmorgen zunehmend auch in der gesamten Deutschschweiz Niederschläge auf, die Schneefallgrenze liegt bei 500 bis 800 Metern. Im Jura und in den Alpen ist in höheren Lagen verbreitet mit 10 bis 20 Zentimeter Neuschnee und damit mit schneebedeckten Fahrbahnen zu rechnen. Der Bremsweg verlängert sich. Fahren Sie bitte vorsichtig und den Umständen angepasst. Im Flachland besteht zudem mit vorübergehend hoher Niederschlagsintensität die Gefahr von Aquaplaning.
In der Nacht frischt ausserdem der West- bis Südwestwind auf. Am Mittwoch gibt es dann im Flachland mässigen bis starken West- bis Südwestwind mit Böen bis etwa 60 km/h. Das Spurverhalten windanfälliger Fahrzeuge kann beeinträchtigt werden.AutorIn: Roger Perret; Dienstag, 18. Februar 2020, 16 Uhr