Wetterwarnung Verbier

Warnungen 1 Unwetterwarnung

Niederschlag

  • Dauerregen

    Dauerregen

  • Schneefall

    Schneefall

    gültig bis 27.2.2020 (21:00): mässiger Schneefall
  • Hagel

    Hagel

  • Starkregen

    Starkregen

Blitze

  • Blitzschlag

    Blitzschlag

Temperatur

  • Frost

    Frost

  • Waldbrandgefahr

    Waldbrandgefahr

  • Hitzewelle

    Hitzewelle

Wind

  • Wind

    Wind

Weitere Warnungen

  • Ozon

    Ozon

  • Feinstaub

    Feinstaub

  • Strassenglätte

    Strassenglätte

Warnungen

Heute Donnerstagmorgen erwarten wir auf der Alpennordseite abklingende Schnee- und Graupelschauer mit Schwerpunkt am Alpennordhang. Vorübergehend sind winterliche Strassenverhältnisse möglich!

Am Nachmittag fällt mit der Warmfront vor allem in den inneren Alpentälern oft Schnee bis auf den Talgrund. Es muss mit winterlichen Strassenverhältnissen gerechnet werden. Im Flachland und entlang der Voralpen steigt die Schneefallgrenze rasch von tieferen Lagen vorübergehend über 1000 Meter an.

Am Nachmittag frischt der West- bis Südwestwind im Norden stark auf. Am Abend sind im Flachland verbreitet Böen von 70 bis 90 km/h zu erwarten. Im Jura, am Nordrand und in der Nordostschweiz sind Böen von rund 100 km/h wahrscheinlich. In den Alpentälern weht vorübergehend starker Südföhn. Auf den Bergen gibt es im Tagesverlauf starken, am Abend stürmischen Westwind mit Orkanböen, am stärksten in der Nordostschweiz.

Im Kanton Tessin sowie im Bergell und Puschlav herrscht grosse Waldbrandgefahr. Es gilt absolutes Feuerverbot im Freien! Mehr Informationen erhalten Sie bei den zuständigen kantonalen Stellen.AutorIn: Cédric Sütterlin; Donnerstag, 27. Februar 2020, 4 Uhr

Strassenwetter

Heute Doonnerstag erwarten wir vor allem am Morgen auf der Alpennordseite abklingende Schnee- und Graupelschauer mit Schwerpunkt am Alpennordhang. Vorübergehend sind winterliche Strassenverhältnisse möglich!

Am Nachmittag fällt mit der Warmfront vor allem in den inneren Alpentälern oft Schnee bis auf den Talgrund. Es muss mit winterlichen Strassenverhältnissen gerechnet werden. Im Flachland und entlang der Voralpen steigt die Schneefallgrenze rasch von tieferen Lagen vorübergehend über 1000 Meter an.

Am Nachmittag frischt der West- bis Südwestwind im Norden stark auf. Am Abend sind im Flachland verbreitet Böen von 70 bis 90 km/h zu erwarten. Im Jura, am Nordrand und in der Nordostschweiz sind Böen von rund 100 km/h wahrscheinlich. In den Alpentälern weht vorübergehend starker Südföhn. Auf den Bergen gibt es im Tagesverlauf starken, am Abend stürmischen Westwind mit Orkanböen, am stärksten in der Nordostschweiz. Das Spurverhalten windanfälliger Fahrzeuge wird dadurch beeinträchtigt sein. Passen Sie die Geschwindigkeit den Bedingungen an!AutorIn: Cédric Sütterlin; Donnerstag, 27. Februar 2020, 4 Uhr